koki cover 10 2018Es ist soweit: Nach einer verlängerten Sommerpause startet das Kommunale Kino am Freitag, 5. Oktober, in die neue Saison! Los geht es um 16.00 Uhr im Kinderkino mit der wunderbaren Realverfilmung von "Die kleine Hexe". Um 18.00 und 20.00 Uhr zeigen wir dann "Ein Lied in Gottes Ohr", den aktuellen Filmhit aus Frankreich.

Zu den weiteren Highlights im Oktober zählt das Drama "Wunder" (12. Oktober) mit Julia Roberts sowie die Komödie "Das Leben ist ein Fest" (19. Oktober) von den Machern von "Ziemlich beste Freunde".

Weitere Informationen zu den kommenden Filmen finden Sie auf der Kinoseite der VHS - wie immer mit allen Trailern. Das geduckte Programm erscheint am 26. September.

Das Team des Kommunalen Kinos freut sich auf Ihren Besuch und wünscht gute Unterhaltung!

Freitag, 5. Oktober, 16.00 Uhr

Kinderkino

Kinderfilm, Abenteuer
Regie: Michael Schaerer
Deutschland 2018, 103 Min.,
ohne Altersbeschränkung

Die kleine Hexe (Karoline Herfurth) hat ein großes Problem: Sie ist erst 127 Jahre alt und damit viel zu jung, um in der Walpurgisnacht mit den anderen Hexen auf dem Blocksberg zu tanzen. Deshalb schleicht sie sich heimlich auf das wichtigste aller Hexenfeste – und wird sofort ertappt! Zur Strafe muss sie innerhalb eines Jahres alle 7892 Zaubersprüche aus dem großen magischen Buch auswendig lernen. Doch Fleiß und Ehrgeiz gehören nicht zu ihren Stärken. Obendrein versucht die böse Hexe Rumpumpel (Suzanne von Borsody) mit allen Mitteln zu verhindern, dass die kleine Hexe ihr großes Ziel erreicht. Gemeinsam mit ihrem sprechenden Raben Abraxas (Stimme: Axel Prahl) will die kleine Hexe herausfinden, was eine gute Hexe ausmacht. Und damit stellt sie die gesamte Hexenwelt auf die Probe …

Freitag, 5. Oktober, 18.00 und 20.00 Uhr

Komödie
Regie: Fabrice Eboué
Frankreich 2017, 89 Min.,
ab 12 Jahre

Musikproduzent Nicolas (Fabrice Eboué) soll eine neue Band – bestehend aus einem Rabbi, einem Pfarrer und einem Imam – ganz nach oben bringen. Gemeinsam mit seiner Assistentin Sabrina (Audrey Lamy) gelingt es ihm, aus den drei Himmelsdienern die virtuose Band „Koexistenz“ zu formen, die sogar dem lieben Gott einen deftigen Ohrwurm verpassen könnte. Womit Nicolas und Sabrina nicht gerechnet haben, sind die kleinen und größeren Abgründe, die die Geistlichen heutzutage so mit sich herumtragen. Und so groß die Nachfrage nach göttlichen Harmonien auch sein mag – die dafür zu zähmenden Unterschiede haben sie sich etwas friedfertiger vorgestellt. Doch die drei Bandkollegen beherrschen den religiösen Beleidigungskanon perfekt und treffen bei der Arie der kulturellen Vorurteile ohne Probleme den fiesesten Ton. Als die Dinge außer Kontrolle geraten und sich die Gottesdiener an die Gurgel gehen, schmeißt Nicolas hin. Doch die heiligen drei Tonträger haben mittlerweile ihre Koexistenz ins Herz geschlossen und nehmen die Dinge nun selbst in die Hand …

Freitag, 12. Oktober, 18.00 und 20.15 Uhr

Drama
Regie: Stephen Chbosky
USA 2017, 111 Min.,
ohne Altersbeschränkung

August "Auggie" Pullmann (Jacob Tremblay) ist zehn Jahre alt. Er ist witzig, klug und großzügig. Er hat humorvolle Eltern (Julia Roberts, Owen Wilson) und eine phantastische große Schwester. Doch Auggie ist Außenseiter: Ein seltener Gendefekt hat sein Gesicht entstellt. Bisher wurde er zu Hause unterrichtet und versteckte sein Gesicht am liebsten unter einem Astronautenhelm, doch nun soll er eine reguläre Schulklasse besuchen. Nach anfänglicher Skepsis nimmt Auggie all seinen Mut zusammen und beschließt, sich den Abenteuern zu stellen, die das Leben für einen so außergewöhnlichen Jungen wie ihn bereithält ...

Freitag, 19. Oktober, 18.00 und 20.15 Uhr

Komödie
Regie: Eric Toledano
Frankreich 2018, 111 Min.,
ohne Altersbeschränkung

Kann einem Wedding Planner etwas Schlimmeres passieren als ein verdorbenes Buffet, eine Hochzeitsgesellschaft, die im Stau steht, ein Fotograf, der sich daneben benimmt, eine Band, die kurzfristig absagt, und ein Team, das wegen einer Lebensmittelvergiftung ausfällt? Wenn dann noch die eigene Frau die Scheidung will und der Schwager in der Braut die große Liebe seines Lebens erkennt, ist das Chaos perfekt! Max’ (Jean-Pierre Bacri) aktuelles Projekt, eine Traumhochzeit in einem herrschaftlichen Landschloss vor den Toren von Paris, droht zum Fiasko zu werden. Und das, obwohl es eigentlich ein ganz normaler Auftrag werden sollte …

Freitag, 26. Oktober, 18.00 und 20.00 Uhr

Komödie
Regie: Oliver Parker
Großbritannien 2018, 103 Min.,
ohne Altersbeschränkung

In Erics (Rob Brydon) Leben läuft irgendwie nichts mehr rund. Während seine Frau Karriere macht und ihren Gatten zunehmend für einen Waschlappen hält, langweilt sich Eric in seinem Job als Buchhalter. Zu seiner Routine gehören auch die allabendlichen Besuche im Schwimmbad, um monoton seine Bahnen zu ziehen, doch an einem Abend entdeckt er etwas Merkwürdiges: Eine Gruppe Männer übt Synchronschwimmen und hat jede Menge Spaß dabei! Spaß, der in Erics Leben gerade völlig fehlt, und so entschließt er sich kurzerhand, bei der Truppe mitzumachen …