Das Kürzel steht für das „pätze karinNeurolinguistische Programmieren“. Hier werden sprachliche (linguistische) Fähigkeiten trainiert, die dann gedankliche (neurologische) Abläufe beeinflussen. Dadurch ist es möglich, eigene Reaktionen, Einstellungen und Handlungen durch gezielte Schulung der Wahrnehmung und Sprache positiv zu steuern.

Am 23. Januar lädt die Volkshochschule zu einer von Karin Pätze (Foto) geleiteten Einführung in das NLP ein. Das Seminar findet an 3 Abenden jeweils dienstags von 18.00 – 21.45 Uhr statt. Anmeldung im Haus der VHS, Tel. 99 24 15 oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

schulz süd afrika himba mSüdliches Afrika – Von Istanbul zum Nordkap - Schottland - London

Beliebt sind seit Jahren die Beamer-Vorträge und Multivisionen in der länderkundlichen VHS-Reihe „Fernsicht“. Weiter geht es mit der Multivision „Süd-Afrika – von Kapstadt zum Kilimanjaro“ (Foto r. o. /© Stephan Schulz) am Mittwoch, 10.1.2018. Stephan Schulz nimmt Sie mit auf eine Traumreise durch das südliche Afrika von Kapstadt bis zum Gipfel des Kilimanjaro. Dazwischen liegen „Highlights“ wie die roten Dünen der Namibwüste oder die gigantische Gnu-Migration der Serengeti, aber auch Geheimtipps wie die südafrikanische Wild Coast mit ihrem Sardine Run – dem spektakulärsten Tierereignis des Kontinents.

Die Volkshochschule setzt ihre vor allem bei Männern beliebte Reihe zur Erkundung von Unternehmen in der Region fort. Im neuen VHS-Programm sind zahlreiche Betriebsbesuche im Ruhrgebiet für die nächsten Monate aufgeführt:

Innovationszentrum Wiesenbusch

Außerdem ist im Sommer 2018 ein Besuch bei Rockwool in Gladbeck vorgesehen. Interessierte können sich bereits vormerken lassen.

Wegen des großen Interesses an den Betriebsbesuchen bittet die VHS um frühzeitige Anmeldung im Haus der VHS, Friedrichstr. 55, Tel. 99 24 15 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

vhs cover 1 2018

Das neue Programm der Volkshochule Gladbeck ist online.

Das Angebot im ersten Halbjahr 2018 umfaßt etwa 400 Veranstaltungen. Informieren Sie sich über die Angebote hier im Internet oder besorgen Sie sich einfach unser Programmheft an den bekannten Auslageorten im gesamten Stadtgebiet.

Auswärtigen Teilnehmern schicken wir die Broschüre gern zu.

 

Haus der VHS 003Am 27.5.1983 wurde das heutige Haus der VHS eröffnet. Die „Jovy-Villa” ist seitdem Ort vieler Veranstaltungen und Sitz der VHS-Geschäftsstelle. „Bewunderung gab es für die geschmackvolle Einrichtung”, so berichteten die Zeitungen damals. Zur besonderen Atmosphäre des Hauses tragen bis heute die Bilder und Objekte des 1979 verstorbenen Gladbecker Künstlers Wilhelm Zimolong bei, der als beliebter Dozent in Malkursen und bei Atelierbesuchen für die VHS tätig war.

Das Haus der VHS wurde 1928, also vor 90 Jahren, als stilvolle Dienstvilla für den Oberbürgermeister der Stadt Gladbeck gebaut. Als erster bezog Dr. Michael Jovy mit seiner Familie das neue Haus. Danach hatte die Villa eine wechselvolle Geschichte. So wohnte hier der nationalsozialistische OB Dr. Bernhard Hackenberg. 1945 nach Kriegsende war hier der Sitz der britischen Militärregierung. Anschließend beherbergte das Haus lange Jahre das Gladbecker Gesundheitsamt.