Während der Osterferien ist die VHS-Geschäftsstelle von 9.00 - 13.00 Uhr für Sie geöffnet.

Telefonisch sind wir ganztätig für Sie erreichbar.

Schöne Ferien und erholsame Feiertage wünscht

Ihr VHS-Team

Seit Mai 2017 ist Dr. VoDr. Volker Kreuzerlker Kreuzer Stadtbaurat und Technischer Beigeordneter in Gladbeck. Am Dienstag, 20. März, erläutert er in einer offenen Bürgerveranstaltung die aktuellen Fragen der Stadtentwicklung und diskutiert darüber mit dem Publikum. Dabei wird er auf konkrete städtische und private Projekte eingehen, z. B. die verschiedene Entwicklungen in der Innenstadt sowie die „Haldenwelt“ und den „SportParkMottbruch“ im Gladbecker Süden.

Die Veranstaltung in Kooperation von Volkshochschule und Verein für Orts- und Heimatkunde findet im Haus der VHS (Friedrichstr. 55) statt und beginnt um 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Aus organisatorischen Gründen bittet die VHS um eine vorherige Anmeldung unter Tel. 99 24 15 oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Schottland

 

 

Das Interesse an dem länderkundlichen Vortrag „Schottland – weite Horizonte“ mit Hartmut Krinitz am Mittwoch, 14. Februar (19.30 Uhr) im Ratssaal ist sehr groß. Die Geschäftsstelle der VHS Gladbeck teilt mit, dass bereits alle Karten im Vorverkauf abgesetzt wurden.

2013 beschlagnahmt die Staatsanwaltschaft die Kunstbestände von Cornelius Gurlitt. Es sind 1.500 Kunstwerke, die er als Sohn des Kulepper mainzernsthändlers Hildebrand Gurlitt von seinem Vater geerbt hat. Handelt es sich dabei um Raubkunst aus der Zeit der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft? Der breiteren Öffentlichkeit werden die Kunstwerke nun erstmals gezeigt. Die Bonner Kunsthalle präsentiert deshalb gegenwärtig unter dem Titel „BESTANDSAUFNAHME GURLITT“ eine umfassende Werkschau aus dem Nachlass von Cornelius Gurlitt.

Am Donnerstag, 1. März, kommt die Kunsthistorikerin Dr. Gaby Lepper-Mainzer nach Gladbeck. In einem Beamer-Vortrag wird sie die zentralen Werke dieser Ausstellung besprechen. Dabei geht es um die enge Verbindung zwischen dem NS-Kunstraub und den Schicksalen der Verfolgten, meist jüdische Künstler, Sammler und Kunsthändler.

Die Veranstaltung im Haus der VHS (Friedrichstr.55) beginnt bereits um 18.30 Uhr. Vorverkauf im Haus der VHS oder online über die Homepage der VHS 5,00 € / Abendkasse 6,00 € / Schüler und Studierende 3,00 €.

Bereits zu Beginn des 18. Jahrhunderts entwickelte sich London zur führenden „Global City“, die sich seitdem ständig weiterentwickelt hat. Gerade auch in der Gegenwart gibt es Wehlingspektakuläre städtebauliche Veränderungen. Auf Einladung der Volkshochschule wird Prof. Hans-Werner Wehling in einem Beamer-Vortrag am Dienstag, 20. Februar, die spannende Entwicklung Londons in den letzten 300 Jahren nachzeichnen.

Die Veranstaltung im Haus der VHS beginnt um 19.30 Uhr. Vorverkauf 5,75 € im Haus der VHS oder online über die Homepage der VHS / Abendkasse 7,00 € / Schüler und Studierende 3,50 €.