litzke sandraDie Zahl verhaltensauffälliger Kinder und Jugendlicher ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Probleme treten gehäuft im Kindergarten und in der Schule auf. Grenzüberschreitungen sind an der Tagesordnung, häufig verbunden mit Schulunlust, schlechten Noten und sogar Schulverweigerung.

„Was ist schon normal? Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen“: So lautet der Titel einer Veranstaltung, zu der die Volkshochschule und die Evang. Erwachsenenbildung am Donnerstag, 12. April, einladen. Sandra Litzke als Referentin wendet sich an Eltern und andere Erziehungspersonen, die ein besseres Verständnis für das Verhalten von Kindern und Jugendlichen entwickeln wollen. Sie gibt Hinweise und Anregungen, wie sich kritische Phasen im Familien- und Schulalltag besser bewältigen lassen und wie das Miteinander gefördert werden kann. Außerdem wird der Abend Raum geben, um über konkrete Probleme ins Gespräch zukommen.

Die Veranstaltung im Haus der VHS (Friedrichstr. 55) beginnt um 19.30 Uhr. Im Vorverkauf sind Karten für 5,00 € im Haus der VHS erhältlich oder online über die Homepage der VHS buchbar. Abendkasse 6,00 €, Schüler und Studierende zahlen 3,00 €.