Menschen mit einer Zwangsstörung leiden darunter, dass sie bestimmte Verhaltensweisen wie Waschen, Putzen oder Kontrollieren aus Angst vor negativen Konsequenzen nichtHerr Hillebrand willentlich unterbrechen können. Am Donnerstag, 21. September, lädt die VHS zu einer Veranstaltung über das Thema ein. Zu Gast ist der psychologische Psychotherapeut Thomas Hillebrand aus Münster. Er wird erläutern, welche Formen von Zwangsstörungen bei Menschen auftreten und wie sie behandelt werden können. Die Veranstaltung im Lesecafé der Stadtbücherei (Friedrich-Ebert-Str. 8) beginnt um 19.30 Uhr. Vorverkauf 5,00 €/Abendkasse 6,00 €/Schüler und Studierende 3,00 €.