Während der Pubertät verletzt sich jeder fünfte Jugendliche in Deutschland mindesten einmal selbst. Diesen befremdlichen Befund zeigen wissenschaftliche Studien. Am Mittwoch, 15. April, laden VHS und Kath. Bildungswerk gemeinsam zu einem Vortrag mit Beamer-Präsentation ein. Dr. Khalid Murafi wird die Ursachen des selbstverletzenden Verhaltens und autoagressiver Impulse darstellen. Außerdem wird er der Frage nachgehen, wie sich Eltern, Lehrer und andere Bezugspersonen von betroffenen Jugendlichen verhalten können. Schlüsselwörter der Veranstaltung sind dabei Selbstverletzung, Borderline, Persönlichkeitsstörung, Trauma, Ritzen, Regulationsstörungen. 

Die Veranstaltung im Lesecafé der Stadtbücherei (Friedrich-Ebert-Str. 8) beginnt um 19.30 Uhr. Vorverkauf 5,75 €/Abendkasse 7,00 €/Schüler und Studierende 3,50 €.