Er polarisierte die politischen Lager wie kein zweiter – geliebt und verehrt von den einen, gehasst und verleumdet von den anderen: Willy Brandt war eine herausragende Persönlichkeit – sein Schicksal ist auf einzigartige Weise mit der Geschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert verbunden.

Willy Brandt würde im Dezember 100 Jahre alt. Aus diesem Anlass hat die VHS mit Peter Willy Brandt seinen ältesten Sohn eingeladen. Er ist Historiker und Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Fernuniversität in Hagen. Am Mittwoch, 27. November, spricht er zum Thema

Mit anderen Augen. Über den sozialdemokratischen Patrioten und Weltbürger Willy Brandt“.

Die Veranstaltung im Lesecafé der Stadtbücherei (Friedrich-Ebert-Str. 8) beginnt um 19.30 Uhr. Karten im Vorverkauf im Haus der VHS und in der Humboldt-Buchhandlung 5,75 €/Abendkasse 7,00 €/Schüler und Studierende 3,50 €.