Forscher der Universität Hamburg haben herausgefunden, dass mindestens 7,5 Millionen Menschen in der Bundesrepublik im Alter von 18 bis 64 Jahren nicht richtig lesen und schreiben können. Die meisten von ihnen können zwar einzelne Wörter oder Sätze lesen, aber eben keine zusammenhängenden Texte verstehen - etwa Bedienungsanleitungen, Mietverträge oder den Elternbrief aus der Schule. Damit gibt es hierzulande fast genauso viele „funktionale Analphabeten” wie Einwohner in den vier größten deutschen Städten: Berlin, Hamburg, München und Köln - zusammengenommen.

Hier der Spot: Alphabetisierung - Unter Kolleginnen