Er gilt als einer der besten Kenner des Nahen und Mittleren Ostens. Einer breiteren Öffentlichkeit wurde Jörg Armbruster durch seine Berichterstattung während des Irak-Kriegs aus Bagdad und als derzeitiger Korrespondent der ARD mit Sitz in Kairo bekannt. Im Mai ist er Gast der Volkshochschule. Unter dem Titel „Der arabische Frühling – als die islamische Jugend begann, die Welt zu verändern“ bietet er an diesem Abend eine Chronik der Revolutionen im Nahen Osten und in Nordafrika mit authentischen Eindrücken und Beobachtungen. Daneben fragt er nach den Perspektiven: Was wird aus dem arabischen Frühling, welche Zukunft haben die Menschen in Tunesien, Ägypten, Libyen oder Syrien? Werden die Hoffnungen auf Demokratie und Frieden aufgehen?

armbruster

Termin: Mittwoch, 9.5.2012, 19.30 Uhr

Ort: Martin Luther Forum Ruhr, Bülser Str, 38, Gladbeck-Ost

Vorverkauf: 4,00 €/Abendkasse: 5,00 €

 

Im Vorverkauf sind Karten im Haus der VHS erhältlich.