armbruster jörgZehntausende deutsche Juden emigrierten nach Palästina – vor, während oder nach der Zeit des Nationalsozialismus. Doch die großearmbruster cover 2017 klein Hoffnung, hier einen sicheren Zufluchtsort zu finden und willkommen zu sein, erfüllte sich für viele nicht. Der bekannte Journalist und ehemalige ARD-Auslandskorrespondent Jörg Armbruster hat sich auf ihre Spurensuche begeben und das Buch „Willkommen im gelobten Land? Deutschstämmige Juden in Israel“ im letzten Jahr veröffentlicht.Auf Einladung der VHS kommt er am Donnerstag, 9. März, nach Gladbeck. Er wird bewegende Geschichten und Lebensläufe vorstellen, die davon zeugen, wie schwierig es ist, eine neue Heimat zu finden und wie die Herkunft und Erfahrung der „Jeckes“, wie man die deutschen Juden abfällig nannte, noch deren Nachfahren bis heute prägen. außerdem wird er auf die kritische Situation im Nahen und Mittleren Osten eingehen.

Die Veranstaltung im Lesecafé der Stadtbücherei (Friedrich-Ebert-Str. 8) beginnt um 19.30 Uhr. Vorverkauf im Haus der VHS 6,00 €/Abendkasse 7,00 €/Schüler und Studierende 3,50 €.