Viele tausend deutsche Juden hatten nach 1933 in den Niederlanden Zuflucht gesucht in der verzweifelten Hoffnung, der Verfolgung zuentgehen. Anne Frank, das jüdische Mädchen aus Frankfurt, war nicht jakoba van der voort01 kleinallein… Mehr als 100.000 niederländische Juden wurden in den deutschenVernichtungslagern getötet. Das deutsch-niederländische Paar Annet van der Voort und Volker Jakob hat die letzten Überlebenden in einfühlsamen Interviews porträtiert und ihre Lebensgeschichten festgehalten. Lebensgeschichten von Menschen, die, als Deutsche geboren, zu Niederländern wurden. Am Mittwoch, 8. März, kommen die beiden nach Gladbeck. An diesem Abend werden sie aus ihrem Buch „Anne Frank war nicht allein“ vortragen und mit dem Publikum darüber sprechen. Das Buch erzählt von Heimat und Fremde und vom Überleben in einer grausamen Zeit. Diese Veranstaltung in der Woche der Brüderlichkeit findet im Lesecafé der Stadtbücherei (Friedrich-Ebert-Str. 8) statt und beginnt um 19.30 Uhr. Vorverkauf im Haus der VHS 5,00 €/Abendkasse 6,00 €/Schüler und Studierende 3,00 €.